Handball-Schulmeisterschaften wieder in der SCHWALBE arena

18.12.2019

16-12-2019hbobk-vor1

Gummersbach – Zum siebten Mal finden die Endspiele der nordrhein-westfälischen Schulmeisterschaften im Oberbergischen statt.

Die Endspiele der nordrhein-westfälischen Schulmeisterschaften im Handball werden im kommenden Jahr erneut in der SCHWALBE arena stattfinden. Der Oberbergische Kreis erhält bereits zum siebten Mal in Folge den Zuschlag für die Ausrichtung. Am 12. und 13. Februar werden die Schulteams um die begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften in Berlin im Mai 2020 kämpfen.

Am 12. Februar finden ab 11 Uhr die Turniere der Mädchen in den Wettkampfklassen II und II (entsprechend den Spielklassen der B- bzw. C-Jugend) statt, einen Tag später spielen die Jungen in denselben Altersklassen. In den vergangenen Jahren qualifizierten für die Landesmeisterschaften stets oberbergische Schulen.

Schulrat Thomas Gunkel, Untere Schulaufsicht des Oberbergischen Kreises, freut sich, dass es erneut gelungen ist, die Finalspiele in die oberbergische Handballhochburg zu holen: „Das hohe Zuschauer- und steigende Medieninteresse der letzten Jahre und die Tatsache, dass Prominenz aus Sport und Politik bei den Turnieren präsent war, zeigen den wachsenden Stellenwert der Veranstaltung in der Region. Wir wünschen allen Handball-Mannschaften viel Spaß und besonders den oberbergischen Schulmannschaften wieder besonders viel Erfolg dabei.”
 
Der Eintritt zu den Turnieren ist frei, für das leibliche Wohl sorgt die Sportklasse der Gesamtschule Marienheide. Aktuelle Informationen zu den teilnehmenden Mannschaften, den Spielplänen und den Ergebnissen an den beiden Spieltagen gibt es unter www.obk.de/handball.


Quelle: „Von Oberberg-Aktuell – Zeitung für die Region“

Text: Oberberg Aktuell
Bild: OBK