Die „geilste Stufe“ sagt Adieu

02.07.2019

28-6-2019Linden-vor

Gummersbach – Heute wurden die 142 Abiturienten des Lindengymnasiums feierlich entlassen – Simon Wieczorek ist der Förderpreisträger.

Der Vorsitzende der Schulpflegschaft, Markus Brand, brachte es bei der heutigen Abitur-Entlassfeier des Lindengymnasiums in der SCHWALBE-Arena auf den Punkt: „Einige Eurer Lehrer sagen, Ihr seid die geilste Stufe. Und das finde ich auch“, sagte Brand nicht etwa, weil auch sein Sohn zu den erfolgreichsten Absolventen zählt, sondern weil sich die 142 Schüler für soziale Projekte stark gemacht hatten. Einige Projekte der „geilsten Stufe“, stellte Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein vor: Unter anderem hatte man durch einen Sponsorenlauf für das städtische Senioren-Café fast 10.000 € gesammelt. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, schwärmte Helmenstein, der außerdem das Engagement beim Thema „Städtepartnerstadt“ lobte.

28-6-2019Linden1[Simon Wieczorek (Mitte) freute sich über den Förderpreis.]

Jemand, der sich in sozialen, gesellschaftlichen und schulischen Dingen besonders hervorgetan hat, ist Simon Wieczorek. Dafür erhielt er aus den Händen der Schul-Fördervereinsvorsitzenden Tanja Garnefeld, den mit 5.000 € dotierten Förderpreis, der jährlich seit 2011 verliehen wird. Wieczorek hatte sich sehr für seine Mitschüler engagiert, unter anderem bei der Organisation des Abi-Balls und als langjähriges Mitglied der Schülervertretung und zuletzt auch als Schülersprecher. „Für die Jury war  es deshalb eine einfache Entscheidung“, so Garnefeld.

Glückwünsche gab es außerdem von Schulleiterin Beatrix Will, die den Absolventen riet, die kommenden Wochen zu genießen. „So viel Freizeit haben Sie vermutlich nie mehr im Leben“, so Will.


Quelle: „Von Oberberg-Aktuell – Zeitung für die Region“

Text: Leif Schmittgen
Bild: Leif Schmittgen